Wissensmanagement

Ziel

Wissen ist zur zentralen Ressource einer Gesellschaft geworden, die sich selbst inzwischen als Wissensgesellschaft bezeichnet. Diese Feststellung gilt für Individuen wie Organisationen gleichermaßen. Das "Gold in den Köpfen" der Einzelnen wird zum Garanten für ein erfolgreiches Berufsleben. In der Wirtschaft ist Wissen inzwischen zum vierten Produktions- und maßgeblichen Wettbewerbsfaktor geworden. Dennoch sind wir von einer optimalen ökonomischen Nutzung des Wissens weit entfernt. So hatte das Fraunhofer-Institut IAO bei 310 Unternehmen mit Sitz oder Niederlassung in Deutschland eine Untersuchung zum Thema "Wissensmanagement" mit folgenden Ergebnissen durchgeführt: Obwohl 96% der beteiligten Unternehmen Wissensmanagement für wichtig oder gar sehr wichtig erachteten, waren nur 20% mit der Nutzung des in ihrem Unternehmen vorhandenen Wissens und mit dem Wissenstransfer zwischen Mitarbeitern und Abteilungen zufrieden. Einem durchgängig vorhandenen Problembewußtsein stehen demnach noch immer nur relativ wenige gelungene Lösungen gegenüber.

Der skizzierte private wie öffentliche Forschungs- und Handlungsbedarf soll im Schwerpunkt "Wissensmanagement" im Kontext des Rahmenkonzepts "Innovative Arbeitsgestaltung - Zukunft der Arbeit" exemplarisch befriedigt werden.


Förderung

In diesem Bereich wurden sechs Projekte mit neun Teilvorhaben mit einem Fördervolumen von ca. 4,7 Millionen Euro gefördert.


Stand

Wissensmanagement ist nicht bzw. nicht in erster Linie eine technische Disziplin. Die Ergebnisse der bisher durchgeführten Arbeiten zeigen auf, dass sich Humanressourcen nur über Motivation und Beteiligung der "Ressourceninhaber" erfolgversprechend bewirtschaften lassen. Die Projektarbeit zeigt noch eine weitere Notwendigkeit auf: Wissen braucht Unternehmenskultur. Offenheit, Transparenz und Vertrauen sowie glaubwürdiges Vorleben sind Grundbedingungen für das Entstehen einer Wissenskultur. Hierfür werden in den einzelnen Projekten gemeinsam mit Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft modellhaft Vorschläge und Konzepte entwickelt.

Dokumente

  • Themenheft

    [PDF - 175,8 kB]

     (URL: http://www.pt-ad.pt-dlr.de/_media/Themenheft_arbeit-wissen.pdf)

  • Projektliste

    [PDF - 106,7 kB]

     (URL: http://www.pt-ad.pt-dlr.de/_media/Projektliste_Arbeits_Wissen.pdf)

Ansprechpartner


  • Dr. Volker Schütte

    • Telefonnummer: 0228 3821-1195 oder -1190
    • Faxnummer: 0228 3821-1248
    • E-Mail-Adresse: Volker.Schuette@dlr.de